Sind MicroSD-Karten und Samsung Smartphones kompatibel?

Das Samsung Galaxy S3 akzeptiert winzige MicroSD-Karten. Es wird ohne Karte in seinem Steckplatz geliefert, kann aber MicroSD-, MicroSDHC- und MicroSDXC-Karten bis zu einer Größe von 64 GB aufnehmen. Karten dieser Größe ermöglichen es Ihnen, Anwendungen, Dokumente, Bildmusik und sogar hochauflösende Videodateien auf Ihrem Handy überallhin mitzunehmen. Im Wesentlichen verwandelt es Ihr Handy in einen tragbaren Schrank für alle Ihre wichtigen Dateien.

Galaxy S3 Speicheroptionen

Die Speicherkarten von Panasonic

Galaxy S3 Telefone verfügen über zwei Arten von benutzerfreundlichem Speicher. Der MicroSD-Kartensteckplatz kann eine einzelne Karte mit einer Kapazität von bis zu 64 GB aufnehmen, aber das Telefon verfügt auch über einen integrierten Speicher. Sie beliebte S3 Mini Speicherkarte gibt es in verschiedenen Größen wie beispielsweise 8 GB, 16 GB oder auch 32 GB. Je nachdem, welches Telefon Sie kaufen, erhalten Sie entweder 16 GB oder 32 GB On-Board-Speicher für einen maximalen Gesamtspeicher von 80 GB oder 96 GB, wenn Sie eine 64 GB-Karte hinzufügen.

Ungefähre Speicherkapazität

Wenn Sie eine 64-GB-Karte in Ihren S3 einlegen, können Sie ca. 640.000 durchschnittlich große Seiten im Adobe Acrobat-Format speichern. Alternativ könnte es über 1,1 Millionen Folien mit PowerPoint-Dateien oder über 4,1 Millionen Seiten mit einfachen Microsoft Word-Dokumenten aufnehmen. Außerdem können mit 64 GB über 65 Stunden 720p HD-Video mit einer ähnlichen Kompression wie bei YouTube gespeichert werden.

MicroSD-Karten

Samsung versteckt den MicroSD-Kartensteckplatz des Galaxy S III hinter der hinteren Abdeckung. Der Steckplatz selbst ist relativ klein und verbirgt den 8-poligen Stecker, mit dem das Telefon von der Karte lesen und schreiben kann. MicroSD-Karten selbst sind 15 mm lang, 11 mm breit und nur 1 mm dick. Um sie mit dem SD-Kartensteckplatz eines Computers verwenden zu können, benötigen Sie einen speziellen Adapter, mit dem Sie sie in die Hülle einer normalen SD-Karte einsetzen können.

Vorteile des MicroSD-Speichers

Der Kartensteckplatz des S III hilft Ihnen, dem Telefon so wenig oder so viel Speicher auf einmal zur Verfügung zu stellen, wie Sie benötigen, bis zu einer maximalen Speicherkapazität von 64 GB und dem integrierten Speicher. Allerdings bedeutet der Wechselspeicher auch, dass Sie den Speicher Ihres Telefons durch den Kauf zusätzlicher Karten erweitern können. Während das Telefon nicht so konzipiert ist, dass es für Sie bequem ist, ständig Karten ein- und auszutauschen, können Sie es tun und Ihnen im Wesentlichen unbegrenzten Speicherplatz bieten.

Die Verwaltung von Kanallisten auf dem Fernseher

Über ChanSort,ChanSort ist eine PC/Windows-Anwendung, mit der Sie die Kanalliste Ihres Fernsehers neu anordnen können. Die meisten modernen Fernseher können Kanallisten über einen USB-Stick übertragen, den Sie an Ihren PC anschließen können. Sie können die Panasonic Senderliste am PC bearbeiten und beispielsweise neu anordnen. ChanSort unterstützt verschiedene Modelle von Hisense, Samsung, LG, Panasonic, Toshiba und das Linux VDR-Projekt.

Merkmale

Zappen am Fernseher

  • Kanäle neu anordnen (Nummern direkt ändern, nach oben/unten bewegen, Drag&Drop, Doppelklick)
  • Verwenden Sie eine andere Kanalliste als Referenz, um die gleiche Reihenfolge anzuwenden.
  • Mehrfachauswahl zum gleichzeitigen Bearbeiten mehrerer Kanäle
    Side-by-Side-Ansicht der neuen/sortierten Liste und der
  • Original-/Gesamtliste (ähnlich wie Playlist und Bibliothek)
  • Kanäle umbenennen oder löschen
  • Verwalten von Favoriten, Kindersicherung, Kanalumschaltung (beim Zappen), Kanalausblendung
  • Benutzeroberfläche in Englisch, Deutsch und teilweise in Türkisch und Portugiesisch
  • Unicode-Zeichenunterstützung für Kanalnamen (Latein, Kyrillisch, Griechisch,….)
  • Einige Funktionen sind möglicherweise nicht bei allen TV-Modellen und Kanaltypen (analog, digital, sat, Kabel,….) verfügbar.

NUTZUNG AUF EIGENE GEFAHR

Die meisten dieser Software wurden ohne Unterstützung von TV-Herstellern geschrieben oder ohne Zugang zu einer offiziellen Dokumentation über die Dateiformate. Sie basiert ausschließlich auf der Analyse bestehender Datenbestände, Trial-and-Error. Es besteht die Möglichkeit, dass unerwünschte Nebenwirkungen oder sogar Schäden an Ihrem Fernseher auftreten, wie in 2 Fällen berichtet. Hisense ist der einzige Hersteller, der technische Informationen und ein Testgerät zur Verfügung gestellt hat.

Systemanforderungen

  • Microsoft.NET Framework 4.0 (Vollständig): in Win8 enthalten, erforderlich für Win7, Vista und XP SP3.
  • Microsoft Visual C++ 2010 Redistributable Package (x86): erforderlich, um SQLite-Listen zu bearbeiten (Hisense, Panasonic, Toshiba und Samsung.zip-Format).
  • USB-Stick/SD-Karte zur Übertragung der Kanalliste zwischen TV und PC (FAT32-Dateisystem empfohlen)
  • Einige LG-Modelle erfordern eine spezielle Service-Fernbedienung, um auf die Import-/Exportfunktionen zuzugreifen (siehe Wiki für Details).

Unterstützte TV-Modelle

Hisense

2016 “Smart”-Modelle mit einer channel.db-Datei, z.B. H65M550000
2017 Modelle mit einer servicelist.db-Datei. Besonderen Dank an Hisense für die Unterstützung von ChanSort mit technischen Informationen und einem Testgerät!

Samsung

.scm-Dateien: B (2009)*, B (2013), C, D, E, F, H Serie
.zip-Dateien: H, J, K, K, M-Serie
Listen: Luft analog, Luft digital, Kabel analog, Kabel digital, Kabel Prime, Sat digital, Astra HD+, Freesat, TivuSat, Kanal Digital Sat, Digital+, Cyfra+, Cyfra+

*: Das Format “clone.bin” wird nicht unterstützt. Im Format “*.scm” unterstützt die “Air Analog”-Liste der B-Serie 2009 mangels Testdateien nicht alle Bearbeitungsfunktionen. Wenn Sie eine solche Datei haben, senden Sie sie mir bitte zu.

Anweisungen zur Übertragung der Kanalliste finden Sie unter: https://github.com/PredatH0r/ChanSort/wiki/Samsung

LG

Serie: CS, DM, LA, LB*, LD, LE, LF, LH, LK, LM+, LN, LP#, LS, LT, LV, LW, LX, PM, PN, PT, UB*
und alle neueren Modelle, die das GlobalClone.TLL-Format verwenden.
Listen: Analoges Fernsehen, DTV (DVB-C, DVB-T), Radio (DVB-C/T), Sat-DTV (DVB-S2), Sat-Radio (DVB-S2)

*: Einige Geräte verhalten sich aufgrund von Firmware-Problemen fehlerhaft.

+Siehe Systemanforderungen für die LM-Serie. xxLM640T wird aufgrund seiner Firmware-Beschränkungen nicht unterstützt.
#: Nur Satellitenkanäle werden unterstützt.

Andere Modelle könnten auch funktionieren, wurden aber nicht getestet. Wenn Sie eine.TLL-Datei einer hier nicht aufgeführten Serie haben, senden Sie sie mir bitte zu.

Anweisungen zum Zugriff auf das versteckte Servicemenü für die Übertragung der Kanalliste von/auf USB finden Sie im Wiki.

Panasonic

Viera-Modelle mit einer Senderliste svl.bin oder svl.db (die meisten Modelle seit 2011)

Toshiba

Modelle, die eine.zip-Datei exportieren, die chmgt.db, dvbSysData.db und dvbMainData.db-Dateien enthält.
(z.B. RL, SL, TL, UL, VL, WL, XL, YL Modelle der Serie 8xx/9xx)

VDR (Linux Video Disk Recorder)

Unterstützt das Dateiformat channels.conf.
Die Umsetzung erfolgte durch TCr82 aus dem VDR-Projekt.

Lizenz (GPLv3)

GNU General Public Licence, Version 3: http://www.gnu.org/licenses/gpl.html
Der Quellcode ist verfügbar unter https://github.com/PredatH0r/ChanSort

DIE SOFTWARE WIRD “WIE BESEHEN” BEREITGESTELLT, OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNG, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF DIE GEWÄHRLEISTUNG DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. IN KEINEM FALL HAFTEN DIE AUTOREN FÜR ANSPRÜCHE, SCHÄDEN ODER ANDERE HAFTUNGEN, SEI ES AUS EINER VERTRAGSHANDLUNG, UNERLAUBTER HANDLUNG ODER ANDERWEITIG, DIE SICH AUS, AUS ODER IN VERBINDUNG MIT DER SOFTWARE ODER DER NUTZUNG ODER ANDEREN VERFAHREN IN DER SOFTWARE ERGEBEN.